Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:warburg_rimbeck

zurück zu : [Stadt Warburg]

www.Rimbeck.de

Rimbeck

Dieses ist die Beschreibung des Warburger Ortsteil Rimbeck.

Hausstätten- und Höfeliste

[Rimbecker Hausstätten- und Höfeliste]

Sie umfasst die Hausnummern 1 bis . Es ist etwa der Umfang der 1820 existierenden Häuser und Höfe.

Bücher

Geschichte

Im Jahre 837 wurde Rimbeck in den Traditionen der Benediktinerabtei Corvey erwähnt. Im Jahre 1140 wurde das Kloster Hardehausen gegründet und geriet durch Grunderwerb in dessen Abhängigkeit. In der Zeit zwischen 1436 und 1448 erhielt der Ort erstmals ein Dorfrecht. Im Steuerregister aus dem Jahre 1578 wurden 400 Bewohner in Rimbeck ausgewiesen. Im Jahre 1580 wurde eine Mühle an der Diemel erbaut. Im Jahre 1905 wurde die neuerrichtete St.-Elisabeth-Kirche fertiggestellt.

Am 1. Januar 1975 wurde Rimbeck in die Stadt Warburg eingegliedert.

Karten

Stadt Warburg Kreis Höxter

Ortsteil Rimbeck

Rimbeck, Stadt Warburg siehe Maps

Verweise

Auskünfte

Archive Rimbeck

Stadtarchiv Warburg

Auskünfte oder weitere ausführliche Unterlagen in digitaler Form zu einzelnen Höfen erhalten Sie unter:

                  info@westfalenhoefe.de
wiki/warburg_rimbeck.txt · Zuletzt geändert: 2020/12/07 14:35 von michael