Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:marienmuenster_eilversen

zurück zu : [Stadt Marienmünster]

www.Eilversen.de

Eilversen

Dieses ist die Beschreibung des Marienmünsteraner Ortsteil Eilversen.

Hausstätten- und Höfeliste

[Eilversener Hausstätten- und Höfeliste]

Sie umfasst die Hausnummern 1 bis . Es ist etwa der Umfang der 1820 existierenden Häuser und Höfe.

Bücher

Geschichte

Eilversen hieß im späten Mittelalter Eilverdessen und wird erstmals in den Corveyer Lehnsregistern des Abtes Erkenbert in Zusammenhang mit einigen dortigen Höfen genannt. Einige Jahre danach gehörte Eilversen zum Besitz der Abtei Marienmünster. Im 14. Jahrhundert veränderten sich die Besitzverhältnisse wiederum und nun gehörte das Dorf zum Samtamt Oldenburg, das sich die Edelherren zur Lippe und der Bischof von Paderborn teilten. Im 13. Jahrhundert lebte dort ein Adelsgeschlecht, das den Namen des Dorfes übernahm. Ritter Ludolf von Eilverdessen, Gemahlin Rixa und Sohn Johannes gehörte zum Gefolge der Grafen zu Schwalenberg und des Bischofs von Paderborn. Lehnsherren der Eilverser Mark waren über längere Zeit die Herren von Oeynhausen, bis Cord von Haxthausen 1505 das Lehen übernahm. Auch in Eilversen konnte die Reformation keinen Fuß fassen. Ab 1589 gehörte der Ort zur Pfarrei Altenbergen, die vom Kloster Marienmünster verwaltet wurde. Während des Zweiten Weltkriegs waren auch Eilverser als Soldaten im Krieg, aus dem alle zurückkehrten. Eilversen ist einer der wenigen Orte Deutschlands, die keine Verluste zu beklagen hatten.

Das Dorf wurde mit dem Gesetz zur Neugliederung des Kreises Höxter vom 2. Dezember 1969 zum 1. Januar 1970 mit den anderen zwölf Gemeinden des Amts Vörden zur Stadt Marienmünster zusammengeschlossen.

Karten

Stadt Marienmünster im Kreis Höxter

Ortsteil Eilversen

Eilversen, Stadt Marienmünster siehe: Maps

Dokumente

Verweise

Auskünfte

Archive Eilversen

Stadtarchiv Marienmünster

Auskünfte oder weitere ausführliche Unterlagen in digitaler Form zu einzelnen Höfen erhalten Sie unter:

                  info@westfalenhoefe.de
wiki/marienmuenster_eilversen.txt · Zuletzt geändert: 2020/12/07 14:16 von michael