Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:hoexter_albaxen

zurück zu : [Kreisstadt Höxter]

www.Albaxen.de

Albaxen

Dieses ist die Beschreibung des Höxterer Ortsteil Albaxen.

Hausstätten- und Höfeliste

[Albaxener Hausstätten- und Höfeliste]

Sie umfasst die Hausnummern 1 bis . Es ist etwa der Umfang der 1820 existierenden Häuser und Höfe.

Bücher

Geschichte

Urkundlich wurde Albaxen schon bei der Gründung der benachbarten Abtei Corvey im Jahre 822 als Albachtessen erwähnt und schon um 900 Albaxen genannt. Die Albaxer Pfarrkirche wird urkundlich bereits im 9. Jahrhundert erwähnt. Die Tonenburg bei Albaxen wurde 1315 von der Abtei Corvey erbaut. In südlicher Nähe des Gutes Tonenburg wurde in Höxter-Nachtigall von 1795 bis 1923 mit der Braunkohlegrube Nachtigall Braunkohle unter Tage abgebaut, die Zeche gehörte zu den Alkaliwerken Ronnenberg.

Bis zur Neugliederung des Kreises Höxter am 1. Januar 1970 gehörte Albaxen zum Amt Höxter-Land.

Karten

Stadt Höxter im Kreis Höxter

Ortsteil Albaxen

Albaxen, Stadt Höxter siehe Maps

Verweise

Auskünfte

Archive Albaxen

Heimatverein Albaxen

Heimat- und Verkehrsverein Albaxen e.V.

Auskünfte oder weitere ausführliche Unterlagen in digitaler Form zu einzelnen Höfen erhalten Sie unter:

                  info@westfalenhoefe.de
wiki/hoexter_albaxen.txt · Zuletzt geändert: 2020/12/07 14:12 von michael