Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:bad_driburg_langeland

zurück zu : [Stadt Bad Driburg]

Langeland

Dieses ist die Beschreibung des Bad Driburger Ortsteil Langeland.

Hausstätten- und Höfeliste

[Langelander Hausstätten- und Höfeliste]

Sie umfasst die Hausnummern 1 bis . Es ist etwa der Umfang der 1820 existierenden Häuser und Höfe.

Bücher

Geschichte

Langeland liegt am östlichen Hang des Eggegebirges. Die direkten Nachbarortschaften sind Hohenbreden, Erpentrup und Reelsen. Die Emmer, ein Nebenfluss der Weser, entspringt bei Langeland und fließt durch das Dorf in Richtung Erpentrup, wo sie den Breitenbach aufnimmt.

Langeland wird auch das Hagebuttenland genannt, da in der Umgebung Langelands sehr viele Hagebutten wachsen. Die Legende des schwarzen Kreuzes besagt, dass einst an jenem Ort im Wald ein Köhler von Räubern überfallen und in Kreuzform in seinem Meiler verbrannt wurde. Die verkohlte Leiche des Köhlers soll in Kreuzform auf dem Boden gelegen haben. Zur Erinnerung stellte man ein schwarzes Kreuz auf.

Langeland gehört mit ihrer örtlichen Kirche St. Joh. Nepomuk zur Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt, Pömbsen und zum Pastoralverbund Bad Driburg.

Am 1. Januar 1970 wurde Langeland in die Stadt Bad Driburg eingegliedert.

Karten

Stadt Bad Driburg im Kreis Höxter

Ortsteil Langeland

Langeland, Stadt Bad Driburg siehe: Maps

Dokumente

Verweise

Auskünfte

Archive Langeland

www.Bad Driburg.de | Stadtarchiv Bad Driburg

Auskünfte oder weitere ausführliche Unterlagen in digitaler Form zu einzelnen Höfen erhalten Sie unter:

                  info@westfalenhoefe.de
wiki/bad_driburg_langeland.txt · Zuletzt geändert: 2020/12/07 13:56 von michael