Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:warburg_bonnenburg

zurück zu : [Stadt Warburg]

www.Bonenburg.de

Bonenburg

Dieses ist die Beschreibung des Warburger Ortsteil Bonenburg.

Hausstätten- und Höfeliste

[Bonenburger Hausstätten- und Höfeliste]

Sie umfasst die Hausnummern 1 bis . Es ist etwa der Umfang der 1820 existierenden Häuser und Höfe.

Bücher

Geschichte

Der Name geht wahrscheinlich auf den Grafen von Boyneburg zurück, der als Lehnsherr des Bischofs von Paderborn hier Lehnsbesitz hatte und diesen durch eine Burg schützte. Das Kloster Hardehausen erwarb im Raum Bonenburg Landflächen und kam später unter die Herrschaft des Klosters. Im Dreißigjährigen Krieg und im Siebenjährigen Krieg wurde der Ort stark zerstört. Bonenburg gehörte bis 1831 zur Pfarrei Scherfede, seit 1650 hat es eine eigene Kapelle. Heute steht dort die im Jahre 1741 errichtete Kirche von Bonenburg. 1803 wurde Bonenburg eine selbständige Gemeinde.

Am 1. Januar 1975 wurde Bonenburg in die Stadt Warburg eingegliedert.

Karten

Stadt Warburg Kreis Höxter

Ortsteil Bonenburg

Bonenburg, Stadt Warburg siehe Maps

Verweise

Auskünfte

Archive Bonenburg

Stadtarchiv Warburg

Auskünfte oder weitere ausführliche Unterlagen in digitaler Form zu einzelnen Höfen erhalten Sie unter:

                  info@westfalenhoefe.de
wiki/warburg_bonnenburg.txt · Zuletzt geändert: 2020/12/07 14:33 von michael